Archiv

Auf dieser Seite finden Sie erweitere Mitteilungen von der Vereinigung Schweizerischer Privatbanken

 
2013

    NACHRICHTEN

     

    4. Dezember 2013

    Anpassung der vereinstrukturen der privatbankiers - gründung der vereinigung schweizerischer privatbanken

    Das Groupement des Banquiers Privés Genevois wird per 1. Januar 2014 durch die Vereinigung Schweizerischer Privatbanken abgelöst. Präsident der neuen Vereinigung wird Christoph B. Gloor.

     

    26. September 2013

    schweizer privatbankiers nehmen stellung zu drei gesetzesvorlagen

    Der Bundesrat hat im vergangenen Sommer Vernehmlassungsverfahren zu drei Themen eingeleitet, die für den Finanzplatz von erheblicher Bedeutung sind. Diese Gesetzesvorlagen betreffen:
    -    Ein neues Bundesgesetz über die Sperrung und Rückerstattung unrechtmässig erworbener Vermögenswerte politisch exponierter Personen (oder PEP);
    -    Die Revision des Steuerstrafrechts;
    -    Die Revision des Steueramtshilfegesetzes.


    7. Juni 2013

    Mitgliederversammlung 2013

    Ansprache von Nicolas Pictet, Präsident

    Die grossen Gesetzesumwälzungen werden heute ausserhalb unserer Grenzen verhandelt. Damit uns die Änderungen nicht aufgedrängt werden, müssen wir uns an deren Ausarbeitung beteiligen. Um mit der Zeit zu gehen, muss man vorausschauen. Unser Problem ist, dass wir zurückliegen und uns in einer stetigen Aufholjagd befinden. Die Schweiz muss in der einen oder anderen Form ihren Platz in der Welt zurückerobern und wieder zu einer initiativen Kraft werden, die ihre eigenen Vorschläge einbringt. Einem isolierten Land ist es nicht möglich, eine globalisierte Industrie effektiv zu schützen.

     

    23. Mai 2013

    Politik der Steuerkonformität -
    Tiefgreifende Überarbeitung drängt sich auf

    Die Schweizer Privatbankiers unterstützen die Politik der Steuerkonformität. Mehrere der vom Bundesrat im vergangenen Februar zur Vernehmlassung unterbreiteten Vorschläge würden dem Finanzplatz in der vorliegenden Form jedoch schweren Schaden zufügen. Im Weiteren hat sich die Lage aufgrund der jüngsten Entwicklungen auf internationaler Ebene erneut verändert. Die Schweiz kann diese neue Konstellation nicht ignorieren.

     

    17. Januar 2013

    Mediengespräch 2013

    Ansprache des Präsidenten, Nicolas Pictet

    Das Jahr 2012 war von endlosen Diskussionen über verschiedene Steuerthemen geprägt. Alle diese Steuerfragen sind natürlich wichtig, führen aber dazu, dass wir die Prioritäten aus den Augen verlieren, von denen unsere Finanzmarktpolitik gelenkt werden sollte :  Die Marktzugangsproblematik und unsere Wettbewerbsfähigkeit.

     

     

    PRESSEMITTEILUNGEN

     

    4. Dezember 2013

    Anpassung der vereinstrukturen der privatbankiers - gründung der vereinigung schweizerischer privatbanken

    Das Groupement des Banquiers Privés Genevois wird per 1. Januar 2014 durch die Vereinigung Schweizerischer Privatbanken abgelöst. Präsident der neuen Vereinigung wird Christoph B. Gloor.


    MITGLIEDERVERSAMMLUNG 2013

    7. Juni 2013

    Ansprache des Präsidenten

    Nicolas Pictet, Teilhaber, Pictet & Cie, Präsident der VSPB

    Die grossen Gesetzesumwälzungen werden heute ausserhalb unserer Grenzen verhandelt. Damit uns die Änderungen nicht aufgedrängt werden, müssen wir uns an deren Ausarbeitung beteiligen. Um mit der Zeit zu gehen, muss man vorausschauen. Unser Problem ist, dass wir zurückliegen und uns in einer stetigen Aufholjagd befinden. Die Schweiz muss in der einen oder anderen Form ihren Platz in der Welt zurückerobern und wieder zu einer initiativen Kraft werden, die ihre eigenen Vorschläge einbringt. Einem isolierten Land ist es nicht möglich, eine globalisierte Industrie effektiv zu schützen.

     

    Jahresbericht 2012

    Wie schon in den Vorjahren haben sowohl die Anzahl als auch die Komplexität der Geschäfte weiter zugenommen, was die Privatbankiers wie auch den gesamten Finanzplatz Schweiz vor immer grössere Herausforderungen stellt.

     

    Mediengespräch 2013

    17. Januar 2013


    Die Finanzpolitik des Bundesrats unter dem Aspekt der Wettbewerbsfähigkeit
    Nicolas Pictet, Teilhaber, Pictet & Cie, Präsident der VSPB

     

    Die Rechtssicherheit in der Finanzmarktregulierung und -aufsicht
    Christoph B. Gloor, Teilhaber, La Roche 1787, Vize-Präsident der VSPB

     

    Finanzmärkte und Konjunktur: Was bringt uns das Jahr 2013 ?
    Grégoire Bordier, Teilhaber, Bordier & Cie, Präsident der Vereinigung Genfer Privatbankiers

     

     

    VERÖFFENTLICHUNGEN

     

    JAHRESBERICHT 2012

    Der vorliegende Jahresbericht vermittelt einen Überblick über die Hauptthemen, mit denen sich die Vereinigung Schweizerischer Privatbankiers (VSPB) zwischen Anfang Mai 2012 und Ende April 2013 befasste. Wie schon in den Vorjahren haben sowohl die Anzahl als auch die Komplexität der Geschäfte weiter zugenommen, was die Privatbankiers wie auch den gesamten Finanzplatz Schweiz vor immer grössere Herausforderungen stellt.

     

    Für einen wettbewerbsfähigen Finanzplatz

    Das wirtschaftliche Umfeld

    Gesetze und Regulierung

    Bekämpfung der Geldwäscherei und der Terrorismusfinanzierung

    Steuerfragen

    Gemeinsame Tätigkeiten der Schweizer Banken

    Interne Angelegenheiten

    Jahresbericht 2012(komplette Version)

     

     

    La Lettre

    La Lettre N°43 - Septembre 2013

    Genève n'est pas Detroit, mais mieux vaut prévenir que guérir

    Edouard Cuendet, Secrétaire général du Groupement des Banquiers Privés Genevois et Député au Grand Conseil

    avec la précieuse collaboration de Marc Rädler, assistant politique, Chambre de commerce, d'industrie et des services de Genève (CCIG)


    A peine la faillite de Detroit avait-elle été annoncée que certains acteurs de la vie politique genevoise se sont empressés de tirer d’audacieux parallèles entre la cité étasunienne en déroute et le canton de Genève. Si le point d’ancrage de cette comparaison a été le montant de la dette, Genève bénéficie heureusement d’une économie diversifiée et créatrice d’emplois. La présente Lettre examine les initiatives et textes législatifs qui, en fonction du verdict des urnes, seront susceptibles de nuire à l’attractivité fiscale du canton.

    Nur auf Französich


2012 2011 2010 2009 2008 2007 2006 2005 2004 2003 2002

Mailing Liste

Halten Sie sich auf dem Laufenden: Sie können sich auf unsere Mailing-Liste abonnieren.

HIGHLIGHTS

Jahresbericht 2012

Wie schon in den Vorjahren haben sowohl die Anzahl als auch die Komplexität der Geschäfte weiter zugenommen, was den gesamten Finanzplatz Schweiz vor immer grössere Herausforderungen stellt.